Ajax loader
Strandszene
Strandszene
Strandszene
Boudin, Eugene 1824–1898.

“Strandszene”, 1867.

Aquarell, 14 × 20 cm.
Basel, Privatbesitz.
La plage de Trouville
Trouville Beach
Washerwomen on the Beach of Etretat
Concert at the Casino of Deauville
On the Beach, Trouville
The Beach
The Beach at Deauville
Women on the Beach at Berck
At the Coast
On the Beach
La plage de Trouville
Figures on the Beach
Trouville Beach
Le Bac à Plougastel
Der Strand von Trouville
Laveuses au Bord de la Toucques
Beach
La Route de Trouville
Trouville. Le Port
La Tour François, Le Havre
Harbour with Sailboats
Bordeaux Harbour
Ship on the Touques
Festival in the Harbor of Honfleur
Entrance to the Harbor, Le Havre
Honfleur, Le Port
Marée Basse, Soleil Couchant
Scène de Marché Breton
Théoule Landscape near Antibes
Théoule Landscape near Antibes
Eugène Boudin (1824-1898)
200. Geburtstag am 12. Juli 2024.
Der Franzose Eugène Boudin war einer der bedeutendsten Pleinair-Maler seiner Zeit. Als Inhaber eines Schreib- und Bilderrahmengeschäfts lernte Boudin Constant Troyon und Jean-Francois Millet kennen, die ihn dazu ermutigten, selbst mit dem Malen zu beginnen. Ein Stipendium der Stadt Le Harve ermöglichte ihm ab 1851 ein Studium in Paris. Auf Reisen lernte er Flandern, Südfrankreich, Venedig und die Bretagne kennen. Mit Gustave Courbet, Johan Barthold Jongkind, Claude Monet und Constant Troyon traf er sich nach 1850 regelmäßig zum Malen in der freien Natur auf der Ferme Saint-Siméon. Ab 1854 lebte Boudin abwechselnd in Le Harve und Honfleur. Seine thematischen Schwerpunkte sind Strandszenen und Landschaftsbilder, insbesondere Marinebilder.

* 12. Juli 1824 in Honfleur; † 8. August 1898 in Deauville
of 1
Open Lightbox